OMD – History Of Modern (Blue Noise)

Die englische Kultband OMD (Orchestral Manoeuvres In The Dark) kehrt nach vierzehn Jahren Abstinenz mit einem neuen Studioalbum zurück in die Poparena. Das neue Album markiert musikalisch eine Rückkehr zu den Anfangstagen der Band, in denen OMD Pionierarbeit in Sachen elektronischer Musik leisteten und einen Sound kreierten, der heutigen Elektro-Acts als Vorbild dient. James Murphy (LCD Soundsystem), The XX und The Killers berufen sich alle auf OMD als musikalische Inspiration.

Das Album trägt den passenden Titel “History Of Modern” und Andy McCluskey selbst sagt, es sei das beste Album seit dem OMD-Klassiker “Architecture And Morality” – und wenige werden dem widersprechen können. Produziert wurde “History Of Modern” von OMD und gemixt von Mike Crossey, einem der angesagtesten Produzenten Englands (Arctic Monkeys, Blood Red Shoes, Razorlight).

“History Of Modern” ist ein kraftvolles, pulsierendes, lebhaftes und zeitgenössisches Album mit großem Pop-Appeal. Tracks wie “Pulse”, “Save Me”, “Sister Marie Says” und “The Future” werden die Tanzflächen füllen, während langsame Songs wie “Bondage Of Fate”, “New Holy Ground” oder “Sometimes” einfach schöne und klassische OMD-Songs sind.

Im November gehen OMD auf eine ausgedehnte Tour durch Deutschland.

www.omd.uk.com

Tracklisting:

01. New Babies: New Toys
02. If You Want It
03. History Of Modern (part 1)
04. History Of Modern (part 2)
05. Sometimes
06. RFWK
07. New Holy Ground
08. The Future, The Past, And Forever After
09. Sister Mary Says
10. Pulse
11. Green
12. Bondage Of Fate
13. The Right Side?

Das Album OMD (Orchestral Manoeuvres In The Dark)History Of Modern” (Blue Noise) erscheint am 17.09.2010.

Getaggt mit: , ,