David E. Sugar

Der Sänger, Songwriter, Produzent und DJ David E. Sugar gilt längst als eines der vielversprechendsten Talente der britischen Underground Musikszene. Nach ersten 12″-Veröffentlichungen auf Greco-Roman (Joe Goddard / Hot Chip), Brikabrak und Kitsuné erhielt er einen Plattenvertrag von Rob Da Banks Label Sunday Best. Dort erscheint nun sein mit Hochspannung erwartetes Albumdebüt “Memory Store”. Die erste Singleauskopplung mit dem Titel “Party Killer” – gleichzeitig auf der aktuellen “Kitsuné X Ponystep”-Compilation vertreten – vereint angesagten Indie-Electro mit Sounds, die man sonst beispielsweise von Veröffentlichungen auf DFA Records (LCD Soundsystem) kennt. Die zehn Songs auf “Memory Store” verknüpfen elektronische Klänge mit handgespielten Instrumenten und schaffen dank dieser Verbindung ein ganz spezielles musikalisches Universum.

Von renommierten Radio-Hosts wie Zane Lowe, Lauren Laverne, Jon Hillcock, Kissy Sellout, Eddie Temple-Morris, Joe Ransom und bekannten DJs wie Jesse Rose, Hot Chip, Tom Findlay (Groove Armada), Sinden oder Hervé erhält David E. Sugar massive Unterstützung.

David E. Sugar tourte bereits mit Calvin Harris, Digitalism, Hadouken und Fenech-Soler, und ganz nebenbei produzierte er Remixe für die Klaxons, The Phenomenal Handclap Band oder Operator Please.

www.myspace.com/davidesugar

Tracklisting:

01. Chelsea Girls
02. Keep It Simple
03. Did You Ever Have A Good Idea
04. Party Killer
05. Something New
06. Not Revolution
07. Cambridge Sums
08. Fleamarket
09. Although You May Laugh
10. Fingers On The Buttons

Das Album David E. SugarMemory Store” (PIAS UK/Sunday Best) erscheint am 19.11.2010.

Getaggt mit: , ,

Sektionen