Clarini Trumpet Consort – Creation

Image: 1560489 Er ist einer der weltbesten Künstler auf dem traditionellen Instrument der australischen Ureinwohner, dem unregelmäßig geformten Holzrohr, genannt Didgeridoo. In seine tiefen Töne mischen sich plötzlich die Trompetenstimmen des "Clarini Trumpet Consorts" unter der Leitung der Australierin Susan Williams. Die Grenzen der Kulturkreise brechen auf, die Musik verschmilzt zu einem harmonischen Ganzen.

Ungewöhnliches geschah am 19. Juni 2010 im ehemaligen Sendesaal von Radio Bremen. In die Stille des voll besetzten Konzertsaales dringt ein dumpfes Röhren überlagert von gestoßenen, weich modulierten Stimmlauten. Und dann steht im Scheinwerferlicht, mit Naturfarben phantasievoll bemalt, Jeremy Donovan. Er ist einer der weltbesten Künstler auf dem traditionellen Instrument der australischen Ureinwohner, dem unregelmäßig geformten Holzrohr, genannt Didgeridoo. In seine tiefen Töne mischen sich plötzlich die Trompetenstimmen des „Clarini Consorts“ unter der Leitung der Australierin Susan Williams. Sie nehmen den Rhythmus und die klangliche Vielfalt des Didgeridoos auf und intonieren schließlich vor dem Hintergrund der Klangfläche eine traditionelle Barockmelodie, zu der der sich noch Laute, Posaune, Hackbrett und Percussion gesellen. Die Grenzen der Kulturkreise brechen auf, die Musik verschmilzt zu einem harmonischen Ganzen. Das in der Radio Bremen Reihe „Harmonien der Welt“ präsentierte außergewöhnliche Konzertereignis gibt es nun in Kooperation mit Radio Bremen auf CD.

Besetzung:
Susan Williams music director
Jeremy Donovan didgeridoo
Susan Williams, Helen Barsby, Nicholas Emmerson, Gabor Hegyi, Andreas Kalthoff, Sebastian Kroll, Femke Lunter, Wim de Vries trumpets
Cas Gevers trombone
Maarten van der Valk timpani, percussion
Margit Übellacker dulcimer
Harry Hoffman lute

Erhältlich ab 07.01.2011
Bitte installieren Sie eine aktuelle Version des Adobe Flash Player, um unsere Videos und Soundclips zu nutzen.
Getaggt mit: