Gus Black – The Day I Realized

Image: 1561888 Der Songwriter aus dem sonnigen Kalifornien hat das seltene Talent, Pathos, Charisma und Pop-Appeal in drei Minuten so zu verdichten, dass man seine Songs den Rest des Lebens nicht mehr vergisst. "The Day I Realized", ein - wie Black sagt - "offener Liebesbrief" erzählt die Geschichte einer Liebe, von der ersten Hoffnung über die ersten Versprechen, die erste Ernüchterung, bis zum Happy-End. Der Produzent Tom Biller, der kürzlich mit Warpaint ihr Debüt "The Fool" aufnahm, saß bei einigen Titeln an den Reglern. Die erste Single "Waiting In The Cold" sammelt Playlisten ein und erinnert in ihrer brüchigen Melancholie an Neil Young und zeigt auf sehr beeindruckende Weise, welch begnadeter Songschreiber dieser Mann ist. Wie es scheint ist die Zeit reif für Gus Black. Nach den Supports bei The Eels und The Pretenders, freut sich Gus Black jetzt darauf, die neuen Songs seinem eigenen Publikum auf deutschen Bühnen zu präsentieren.

Erhältlich ab 25.02.2011
Bitte installieren Sie eine aktuelle Version des Adobe Flash Player, um unsere Videos und Soundclips zu nutzen.
Getaggt mit: