Mirrors – Lights And Offerings

Image: 1562175 Am 18.03. erscheint das brillante Debütalbum der Band Mirrors aus Brighton, das allen Fans von Depeche Mode, OMD und Hurts gefallen dürfte. Die Band bezieht sich musikalisch genauso gerne auf Joy Division wie auf Kraftwerk. Von Beginn an war die Band längst nicht nur von der Musik geprägt, die sie auf ihren analogen Synthies produzieren. Visuelle Details, das Cover-Artwork (ihr Grafiker Jules Balme hat u.a. schon Cover für Bands wie The Clash entworfen) und natürlich ihr 'Look' machen die Band zu etwas ganz besonderem. Die Mirrors haben bereits mit dem Produzenten Richard X zusammen gearbeitet. Dann zogen sie sich in die ländliche Idylle von Sussex und eine französische Hippiekommune zurück, um, angefeuert von einem gnadenlosen Do-it-yourself-Geist, ihr Debütalbum selbst zu produzieren. Komplett autark und weggeschlossen in einem Zimmer, das vollgestopft war mit alten Synthies, nahmen sie im Frühsommer 2010 das ganze Album in nur einem Monat auf. Später wurde das Album in den New Yorker DFA Studios abgemischt. Im November / Dezember 2010 haben Mirrors ihre erste UK-Tour mit We Have Band und als Support auf der Europa-Tour von OMD gespielt, wo sie bereits viele Fans gewonnen haben. Auf dem Album enthalten sind zwei exklusive Bonus Tracks.

"Kraftwerk and Joy Division rolled into one beauty" - Mojo

"Mirrors breath new life into Synth Pop" - Uncut

"Superior electro pop from the OMD Finishing School for Young Men" - The Music Fix

"MIRRORS pulse gently like a light-up dance floor in heaven" - NME Erhältlich ab 18.03.2011
Bitte installieren Sie eine aktuelle Version des Adobe Flash Player, um unsere Videos und Soundclips zu nutzen.
Getaggt mit: