Torpedo – We (Assembly Line)

Torpedo sind fünf Schweden, die in ihrer Musik eine dunkle und dystopische Vision der Welt beschreiben. Wer jetzt an deprimierende und zurückgezogene Sounds denkt, ist auf dem Holzweg, Torpedo schaffen es dieses Bild in euphorisierenden Klangfarben zu transportieren. Die Band zögerte nicht lange, sprang in den Bus und tourte quer durch Europa: man schlief auf Betonböden oder im Auto, spielte chaotische Konzerte in besetzten Häusern in Berlin oder spontan in der Fußgängerzone und war eigentlich ständig unterwegs, ein Gefühl, das Pontus Levahn & Erik Welén aus ihrer gemeinsamen Vergangenheit bei Tiger Lou gut kennen. Ihr explosives Debütalbum “In The Assembly Line” wurde 2007 noch auf kleiner Flamme veröffentlicht, jetzt mit dem neuen Werk “We” holen die fünf Schweden zum großen Wurf aus, um den Schritt aus Schweden heraus nach Deutschland, England und weit darüberhinaus zu wagen. “We” wurde mit Christoffer Berg (The Knife, Fever Ray) im bekannten Svenska Grammofon Studion in Göteborg (Heimat der anderen bärtigen Vertreter skandinavischen Rocks: The Soundtrack Of Our Lives) produziert – am Mischpult, das auch David Bowie für “Heroes” einst nutzte, in der Hoffnung, sich die Geister der Thin White Duke’s Berlin-Ära zunutze zu machen.

www.myspace.com/torpedo

Tracklisting:

01. Dystopia
02. Waiting For The Fall
03. Corridors
04. Islands In Eternity
05. Comrades
06. No Awakening
07. Hovering Vultures
08. Worth The Wait
09. Synchronized Heartsbeats
10. Spent It All
11. Crystal Patterns

Das Album TorpedoWe” (Assembly Line) erscheint am 22.04.2011.

Getaggt mit: , ,