Black Cat Zoot – Mutable Transformer Act (Hazelwood)

Das Codewort ist Pop – ja, POP. Nicht in der zwangsdebilen Lesart der Superstars und Supersternchen, sondern Pop als Konterrevolution und universelle Ausdrucksform der i-Generation. Mit einer aberwitzigen Melange aus Swing, Big Beat, Ska-Punk und Funk avancierte Black Cat Zoot in Windeseile zum Hot Shit bei Fans und Fachschaft. Neben einem Plattenvertrag beim Chicagoer Label Jump Up Records und diversen Support-Avancen renommierter Acts, hagelte es prestigeträchtige Festivalauftritte und ehe man sich versah, war die erste Headliner-Show ausverkauft. Der Erfolg kam schnell und heftig und so merkte Lisas Bande nicht, wie das selbstgeschnürte musikalische Korsett mehr und mehr den Atem nahm.

2009 stand Black Cat Zoot vor der Entscheidung der Erwartungshaltung von Label und Anhängerschaft Genüge zu tun, oder aber den kreativen Befreiungsschlag zu wagen. Und so vollzog man 2010 unter Inanspruchnahme des Produzententeams Two Horses und Kaneoka One, das für die Veröffentlichungen illustrer Acts wie Mardi Gras.bb, Daniel Johnston, The Miserable Rich oder King Khan verantwortlich war und bereits mit Superstars wie Motörhead oder Barry White gearbeitet hat, in den Frankfurter Hazelwood Studios den “Mutable Transformer Act” – die provozierte Kernschmelze im Band-Reaktor. Geblieben ist die überbordende Spielfreude vergangener Tage, die sich jetzt allerdings in einem Dekaden- und Genre-übergreifenden Koordinatensystem Raum schafft.

www.myspace.com/blackcatzoot

Tracklisting:

01. Mutable Transformer Act
02. Sweet Sensation
03. Confusion
04. Coffin Nails
05. Standing Tall
06. Want To Be Me
07. Fuel
08. Sweet Dream
09. Damage By Fresh Water
10. Milk It!

Das Album Black Cat ZootMutable Transformer Act” (Hazelwood) erscheint am 29.04.2011.

Getaggt mit: , ,