Karma Jazz Group – Birth Of Indigo

Image: 1563004 Die Karma Jazz Group wurde 2009 mit dem "Arbeitsstipendium Jazz der Stadt Frankfurt" ausgezeichnet. Das Musikprogramm des Quintetts besteht aus eigenen Kompositionen der ukrainischen Pianistin Natalya Karmazin. Moderner Hard-Bop beeinflusst von Keith Jarrett, Richie Beirach und Klassik- ein gelungener Opener des Jazzjahres 2011.

"Die Karma Jazz Group spielt aufgeklärten zeitgenössischen Hard Bop, der sich in seinen intensiven Böen auch mal "ins Freie wagt". Seinen Charme bezieht diese Musik aus Natlaya Karmazins Pianospiel, das deutlich seine Verankerung in der klassischen Musik zeigt. So wie Karmazin mit einer Spieluhr ähnlichen Präzision in der Improvisation kreiselnde Linien sprudeln lässt (und das mit einer rhythmisch-metrischen Unabhängigkeit, die eigentlich ja genau das Gegenteil einer Spieluhr ausmacht), das beeindruckt und verspricht Großes. Deshalb wurde diese Band im Mai mit dem "Arbeitsstipendium Jazz der Stadt Frankfurt 2009" ausgezeichnet. Mit Daniel Guggenheim, einem sehr bekannten und ausgereiften Frankfurter Tenorsaxophonisten, spielt der 21-jährige Evgeny Ring am Altsax, welcher eine wahre Überraschung für Publikum in Frankfurt war. Christoph Rücker am Kontrabass gibt dem Ganzen sonore Tiefe. Der 27-jährige Martin Standke am Schlagzeug schießt in gewisser Weise den Vogel ab. Er demonstriert ungemein akzentuierte und sehr entwickelte Perkussions-Dynamik." - Hessischer Rundfunk, HR 2 Kultur Erhältlich ab 25.03.2011
Bitte installieren Sie eine aktuelle Version des Adobe Flash Player, um unsere Videos und Soundclips zu nutzen.
Getaggt mit: