Alain Johannes – Spark (Rekords Rekords / Domino Records)

Es gibt immer ein Licht am Ende des Tunnels. Alain Johannes beweist die Relevanz dieses Sprichwort mit seinem Solodebüt “Spark”. Es ist eine tief empfundene, ehrliche und hypnotische Sammlung von Songs, die Alain im Andenken an seine verstorbene Ehefrau und Kreativpartnerin Natasha Shneider geschrieben hat. Das Ergebnis ist mehr als ein Tribut – es ist eine pure, unverfälschte Feier ihres Geistes durch seine Songs.

Sowohl auf der Bühne wie im Studio hat Alain bereits mit einigen der bedeutendsten und einflussreichsten Musikern im Rock’n’Roll gearbeitet. Neben seinem überaus gelungenen Eleven-Katalog kollaboriert er seit langer Zeit mit Queens Of The Stone Age, er ist auf “Songs For The Deaf”, “Lullabies To Paralyze” und “Era Vulgaris” zu hören und mit der Band live aufgetreten. Außerdem hat er als Gitarrist und Produzent an Chris Cornells gefeiertem Solodebüt “Euphoria Morning” mitgewirkt und ist neben Brody Dalle Mitglied von Spinerette.

“Seit meinem vierten Lebensjahr bin ich Musiker, und es war ein weiter Weg, hier anzukommen. Ich habe viel Erfahrung gesammelt und bin dankbar, mit so vielen phänomenalen und einflussreichen Musikern gearbeitet zu haben.” Über das Album sagt Queens Of The Stone Age-, Them Crooked Vultures-Frontman und Rekords Rekords-Gründer Josh Homme: “Alains Album ist die totale Verkörperung dessen, wofür dieses Label steht – der Krieg gegen die Akzeptanz der Mittelmäßigkeit und der unzensierte Versuch, von einer musikalischen Klippe zu springen. “Spark” ist ein überwältigendes Auseinandersetzen mit dem, was man tut, wenn jemand gestorben ist, und das Ergebnis ist absolut atemberaubend.”

www.myspace.com/alainjohannes

Tracklisting:

01. Endless Eyes
02. Return To You
03. Speechless
04. Make God Jealous
05. Spider
06. The Bleeding Whole
07. Gentle Ghosts
08. Unfinished Plan

Das Album Alain JohannesSpark” (Rekords Rekords / Domino Records) erscheint am 20.05.2011.

Getaggt mit: , , ,