Cloud Control – Bliss Release (PIAS UK/Infectious)

Die australischen Durchstarter erobern diesen Sommer mit ihrem Debütalbum Europa und begeistern mit melodischem Indie-Pop, verfeinert mit 60er Psych-Folk Elementen. Australiens Antwort auf Avi Buffalo, MGMT und Fleet Foxes. Nach The Temper Trap präsentiert Infectious Music den nächsten Australien-Import und beweist dabei erneut ein wirklich gutes Händchen. Ihr Debütalbum “Bliss Release” erschien letztes Jahr in Down Under, schoss dort gleich in die australischen Top 20 und wurde mehrfach für australische Musikawards nominiert. Im März 2011 gewannen sie den renommierten Australian Music Prize. Die Band klingt dabei ganz anders als all die anderen Acts, die momentan auf Harmoniegesang und akustische Gitarren setzen. Ihr Folk-getränkter Indie-Pop spielt mit psychedelischen Elementen und setzt dabei stets auf Harmonien und Melodien, die sich im Ohr festsetzen.

“Fleet Foxes-style melodies gilded with a shimmery psych-folk vibe” – Time Out
“This Australian four piece may just deserve to soundtrack the summer” – AOL
“We’ve got a new bunch of favourite fuzzlings, and their name is Cloud Control” – NME

www.myspace.com/cloudcontrol

Tracklisting:

01. Meditation Song #2 (Why, Oh Why)
02. There’s Nothing In The Water We Can’t Fight
03. Death Cloud
04. Ghost Story
05. Gold Canary
06. This Is What I Said
07. Just For Now
08. The Rolling Stones
09. Hollow Drums
10. My Fear #1

Das Album Cloud ControlBliss Release” (PIAS UK/Infectious) erscheint am 20.05.2011.

Getaggt mit: , ,