Max Von Mosch Orchestra – Black Perigord

Image: 1563730 New York - München: Der vielfach ausgezeichnete Saxophonist Max von Mosch, der mit der Band max.bab als "Glücksfall für den deutschen Jazz" für Furore sorgte, veröffentlicht mit seinem New Yorker Orchester das erste Album unter eigenem Namen. Seine Kompositionen, die eine Faszination für die Musik Gil Evans', Bob Brookmeyers und Maria Schneiders durchscheinen lassen, sind den Bandmitgliedern auf den Leib geschnitten. Bekannte US-Musiker wie Star-Schlagzeuger Gene Jackson, Trompeter Greg Gisbert, Pianist Xavier Davis, Bassistin Linda Oh und der Bandleader selbst können hier ihre solistische Sprengkraft entfalten. Der renommierteste Posaunist des heutigen Jazz - Robin Eubanks - tritt als Special Guest in dem Titel "Shades Of Red" in Dialog mit dem jungen Ausnahmeposaunisten Michael Dease, der hier das erste Altposaunensolo der Jazzgeschichte eingespielt hat. Erhältlich ab 29.04.2011

Getaggt mit: