Sons And Daughters – Mirror Mirror (Domino Records)

Drei Jahre nach dem genialen Album “This Gift” melden sich Sons And Daughters mit ihrem brandneuen Studioalbum auf Domino Records zurück. Inspiriert durch die eigene Albumhistorie konzentrierten sich Adele, Scott, Ailidh und David bei der Produktion von “Mirror Mirror” auf das Essentielle, um verschwenderischen Überfluß bewusst zu vermeiden. “Wir klingen besser wenn wir unseren Sound reduzieren”, sagt Scott. Das Konzept überzeugte Freund und Fan Keith Mclvor (JD Twitch), der als Produzent gewonnen werden konnte und nun für die elektronischen Einflüsse auf “Mirror Mirror” verantwortlich ist. Die Tracks haben sich während der Aufnahmen weiter entwickelt. So waren “Silver Spell” und “Ink Free” zunächst von lauten Punk Rock-Gitarren geprägt, bis die Synthies ihren Einsatz fanden. So eklektisch wie der Sound ist auch das Songwriting, das die unterschiedlichsten Themenbereiche streift. Adele ruft Geschichten von Märchen, Serienmördern und dunklen Mächten hervor und trifft dabei auch auf  ihre eigenen Dämonen. So spiegelt der Albumtitel “Mirror Mirror” im wahrsten Sinne des Wortes die Dunkelheit und Tiefe mystischer Spären wider.

www.dominorecordco.com

Tracklisting:

01. Silver Spell
02. The Model
03. Breaking Fun
04. Orion
05. Don’t Look Now
06. Ink Free
07. Rose Red
08. Axed Actor
09. Bee Song
10. The Beach

Das Album Sons And DaughtersMirror Mirror” (Domino Recordings) erscheint am 10.06.2011.

Getaggt mit: , ,