Brian Eno – Drums Between The Bells (Warp)

Nach dem gelungenen Auftakt mit “Small Craft On A Milk Sea” (2010) setzen Produzentenlegende Brian Eno und das innovative Independentlabel Warp ihre vielbeachtete Zusammenarbeit mit dem vielleicht eingängisten Werk Enos fort! Musikalisch ist “Drums Between The Bells” die abwechslungsreichste Arbeit Enos seit Jahren. Perkussive Tracks, basierend auf Industrial/Noise, Rock oder Ethno-Elementen wechseln sich ab mit elektronischen oder klassischen Listening-Passagen von erhabener Schönheit. Doch das Album ist mehr. Sämtliche Tracks sind mit Gedichten des Lyrikers Rick Holland versehen, vorgetragen von Eno persönlich oder Personen seines Umfeldes (Fitnessstudio, Ladenangestellte, Buchhalter, Grafikdesigner, …). Jeder trägt seinen Part inviduell unterschiedlich vor: narrativ, per Vocoder verfremdet, als Mantra, mit Echo verhallen, Stakkato, hypnagogisch, als Gebet, abstrakt. Eno nennt sie Speech-Songs. Seine Arbeit ist eine innovative Kombination aus Musik & Text, eine neuartige Form von Sprechgesang und sicherlich sein interessantestes Werk seit langem!

www.warp.net

Tracklisting:

01. Bless This Space
02. Glitch
03. Dreambirds
04. Pour It Out
05. Seedpods
06. The Real
07. The Airman
08. Fierce Aisles Of Light
09. As If Your Eyes Were Partly Closed, As If You Honed The Swirl Within Them And …
10. A Title
11. Sounds Alien
12. Dow
13. Multimedia
14. Cloud 4
15. Breath Of Crows

Das Album Brian EnoDrums Between The Bells” (Warp) erscheint am 24.06.2011.

Getaggt mit: , ,