Not So Pink – Rainbow

Image: 1566299 Zu gern werden neue Musikprojekte mit Begriffen wie "absolut innovativ", "total unüblich" oder gleich mit "Passt in keine Schublade" vorgestellt. Oft zu Unrecht, manchmal könnte man darüber diskutieren, und nur ganz selten zu Recht. Wie im Fall von Not So Pink. Denn Not So Pink sind "anders".

Und zwar gleich so anders, dass es ihnen gar nichts ausmacht, wenn man sie in die Stil- oder Vergleichs-Schublade steckt. Das stört sie nämlich überhaupt nicht.

Also munter drauf los: Not So Pink machen einen Mix aus Rock, Pop, Elektro und Industrial. Diese Musik ist nervös, gehaltvoll, kreativ, und wird unter anderem beeinflusst von AC/DC, den Ting Tings, den White Stripes, David Bowie oder No Doubt - und das alles mit einer klaren Linie der heutigen Zeit.

Ein Projekt - zwei Motoren. Im Vordergrund Brunehilde Yvrande, Sängerin, Songwriterin, Komponistin, Powerfrau, Frontfrau. Nebenbei auch noch Schriftstellerin, Model, Malerin und Stylistin. Aufgeschlossen und kommunikativ, flirtet sie auch mal mit HipHop, 70er Rock, Soul, Blues, und ab und an gibt's auch mal pure gesprochene Poesie.
Der Motor im Hintergrund heißt Marc Mayson, und er ist ein ausgebildeter und erfahrener Komponist, Gitarrist und Produzent. Seine Schwerpunkte liegen bei Rock, Metal, Industrial, 80s und Reggae - und sein Spiel sorgt dafür, dass der Gesang und die Show seiner Partnerin ganz groß raus kommen. Dabei ist er selbst auch ein Hingucker, wie ein langhaariger Wirbelwind, der auf seinem Ritt durch die Studios von Nirvana und AC/DC ein paar modische Anregungen mitgerissen hat. Und musikalische auch.

Erhältlich ab 21.10.2011

Getaggt mit: