Bubble Beatz – Live Don’t Litter Tour (DVD)

Image: 1566797 Wer das Trashpercussion-Duo Bubble Beatz bis jetzt noch nicht gesehen hat, bekommt nun die Gelegenheit, eine ihrer Performances mitzuerleben. Am 16.09.11 kommt die DVD zur Tour - aufgezeichnet am 19.05. im Casino in Herisau - in die Läden. Vor einem mit 1.300 Zuschauern ausverkauften Haus verwandelten die beiden Drummer Kay Rauber und Christian Gschwend das Casino in eine brodelnde Soundarena. Seit 2008 sind sie mit der spektakulären Bühnenshow "Don't Litter" europaweit auf Tour und haben allein in 2011 über 60 Shows gespielt.

Auf der "Don't Litter" DVD zeigen die beiden Trashpercussionisten eindrücklich und mitreißend, dass es nichts gibt, aus dem sie keinen Sound heraus prügeln könnten. Das Beste der letzten Jahre in eineinhalb Stunden. Urbaner Sound, intensiv und pur.
Außerdem beinhaltet die DVD zum ersten Mal eine Aufzeichnung ihrer Version des Faithless-Klassikers „Insomnia“. Mit "Insomnia" waren Bubble Beatz 2010 ins Finale der RTL-Show "Das Supertalent" gekommen und sorgten laut Chef-Juror Dieter Bohlen damit für die größte Überraschung der Staffel. Mit Michael Holderbusch, der ebenfalls Teilnehmer beim Supertalent 2010 war, haben sie sich zusätzlich einen außergewöhnlichen Special Guest geholt.

Im Zentrum der Show von Bubble Beatz steht die selbstgebaute "Trashmachine", die mittlerweile zu einem Markenzeichen geworden ist. Ob auf Mülltonnen, Verkehrsschildern oder Bratpfannen, mit Hilfe von Knüppeln, alten Badelatschen oder elektrischen Trennscheiben holen sie aus allem Sound heraus. Synchron oder gegeneinander arbeiten die schlagkräftigen Jungs immer hart am Beat. Drum'n'Bass, BigBeatz, 2Step und TechHouse liefern die Grundrhythmen über die die beiden virtuos hinwegspielen und sich sowohl akustisch als auch optisch einen fulminanten Schlagabtausch liefern. Dabei versetzen sie nicht nur ihre Schlaginstrumente in Schwingung, sondern auch das begeisterte Publikum. Archaisch und rau drücken sie den Rhythmen ihre eigene Anatomie auf. Ihre Show zeichnet sich besonders durch Expressivität und eine fast schon martialische Körperpräsenz aus. Während der Performance agieren sie selbst wie Rhythmusmaschinen, die sich und die Zuhörer pulsierend im Soundmeer vorantreiben - immer am Rande der körperlichen Totalverausgabung.


Tracklist Hauptfilm:
1. Crazy March - 7:17
2. Octane 140 - 4:35
3. Reverend B.E.A.T. - 6:07
4. Cafe Del Trash - 5:37
5. Insomnia-Medley - 5:16
6. Turnpike Lane - 6:33
7. Escapology - 5:38
8. Forwards - 5:15
9. 2 Steps Beyond - 7:46
10. Heroism - 7:22
11. The Rhythm - 6:41
12. The Power Medley - 3:49
13. Waiting (Feat. Michael Holderbusch) - 4:35

Bonusmaterial:
1. Video-Clip "Waiting feat. Micheal Holderbusch" - 3:30
2. Video-Clip "No Sleep" - 3:31
3. Video-Clip "Magic Boat Ride" - 4:02 Erhältlich ab 16.09.2011

Getaggt mit: