Rustie – Glass Swords (Warp)

Nach einer ersten EP und Remixes für Jamie Lidell, Kelis, The Big Pink & Modeselektor präsentiert der Glasgower Beatbastler Rustie nun auf Warp sein mit Spannung erwartetes Debutalbum “Glass Swords”. Gleich zu Anfang – nach einem kurzen Intro aus berauschenden Synths und Gitarren-Meditationen – läutet Rustie ein Hörerlebnis aus rasenden Deformationen klarer Melodien und Erdbeben-Drums ein. Er kreiert durchgehend kolossale Spannungsbögen und Entladungen, von dem Clubfavoriten “Ultra Thizz” (1. Single) bis zu den aufbauenden Hooks und Untergeschosstiefen von “Death Mountain” und “Cry Flames”. Diese Scheibe mit Myriaden an summenden Melodien und cleveren Produktions-U-Turns hinterlässt definitiv Narben an Ihrer Hifi-Anlage! Und wundern Sie sich bitte nicht über das nervöse, überkoffeinierte Gefühl nach dem Hören dieser Platte – es war zu erwarten!

“A delirious blend, weaving in dubstep to hip-hop to prog rock” – Resident Advisor

“This is the most exciting record of the year. Vicious, gorgeous, stunning and UNF**KINGBELIEVEABLE” – Notion

“Glass Swords is the album of the year so far for me. The future is bright. It’s one of those albums that makes you glad to be alive.” – Bibio

“You wait for a filler on this Rustie album but it never comes” – Jackmaster

www.warp.net

Tracklisting:

01. Glass Swords
02. Flash Back
03. Surph
04. Hover Traps
05. City Star
06. Globes
07. Ultra Thizz
08. Death Mountain
09. Cry Flames
10. After Light
11. Ice Tunnels
12. All Nite
13. Crystal Echo

Das Album RustieGlass Swords” (Warp) erscheint am 07.10.2011.

Getaggt mit: , ,