Joakim – Nothing Gold

Image: 1567522 "Nothing Gold" ist bereits das vierte Album von Joakim, das der französiche DJ und Produzent diesmal auf seinem eigenem Label Tigersushi veröffentlicht. Der Titel entstammt einem Gedicht von Robert Frost, welches sich in S.E. Hintons Buch "The Outsiders" wiederfindet. Im Buch und eben auf dem Album geht es um die schwierige Phase zwischen Jugend und Erwachsenendasein. Musikalisch ist diese Gradwanderung als Popentwurf manifestiert, weg vom Club in die kuschelige Nische der Selbstfindung. Dabei liegen die Referenzen erkennbar im Sound der achtziger Jahre, aber ohne in Retromanie zu verfallen. Der Pariser beweist sich auf seinem Album sogar als veritabler Sänger. Das Ganze klingt vage nach New Romantics, irgendwo zwischen Ultravox, OMD, den Thompson Twins und New Order angesiedelt. Joakim ist mit "Nothing Gold" ein überraschend homogenes Popalbum gelungen, in dem die Träume der Jugend wunderbar reflektiert werden. (quelle: Subculture.de) Erhältlich ab 30.09.2011

Getaggt mit: