Scratch Massive – Nuit De Reve

Image: 1567310 Ihr 2003er Debutalbum "Enemy & Lovers" war eine Fusion aus Electro & Rock, mit dem 2007er Nachfolger "Time", produziert von Moritz von Oswald (u.a. Palais Schaumburg, Basic Channel), tauchten sie in die Welt des Techno ein, und nun reisen Scratch Massive zurück in die glorreichen 80er Jahre mit ihrem unterkühlten Synth-New-Wave-Sound, geprägt von Melancholie und Düsternis. Man erkennt Einflüsse von Vangelis, Jean-Michel Jarre und John Carpenter-Soundtracks. Als Sänger gastieren illustre Namen wie Jimmy Somerville und Gus Gus-Sänger Daniel Agust, und "Closer" ist eine Kollaboration mit der französischen Techno-Künstlerin Chloé (Musik & Gesang). Alles in allem eine Hommage an die grosse Zeit der Syntheziser als Definition eines neuen Future-Pop! Erhältlich ab 04.11.2011
Bitte installieren Sie eine aktuelle Version des Adobe Flash Player, um unsere Videos und Soundclips zu nutzen.
Getaggt mit: