DJ Food – The Search Engine (Ninja Tune)

DJ FoodDJ Food ist ein wahres Urgestein der Ninja Tune-Familie. Im Januar 2012, elf Jahre nach dem letzten DJ Food Album “Kaleidoscope”, erscheint nun endlich das neue Werk “The Search Engine”. Zusammengestellt aus den besten Teilen dreier EPs spiegelt es die ungezügelte Kreativität dieses von Strictly Kev zusammengehaltenen Multi-Produzenten Projekts wieder, welches in den 1990er Jahren von Coldcut gegründet wurde. Die wahrscheinlich größte Überraschung bei “The Search Engine” ist der Sound. Die Assoziationen zum frühen “Jazz Breaks”-DJ Food Sound werden quasi überollt von einem Psychedelic Rock Album der allerfeinsten Sorte – donnerndes Schlagzeug und Fuzz Bass zusammengebracht mit der DJ Food-typischen Sampletechnik. Das Album erscheint als sehr smart aufgemachtes Digipak mit stilprägendem und futuristischem Cover Design wie man das von DJ Food, der auch als Ninja Tune Chefdesigner fungiert, gewohnt ist. Als Gäste mit von der Partie sind u.a. The The’s Matt Johnson, Natural Self und JG Thirlwell (Foetus, Stereoid Maximus)!

www.djfood.org

Tracklisting:

01. All Covered In Darkness (Pt.1)
02. Giant feat. Matt Johnson
03. Intermission – A New Language
04. The Illectrik Hoax feat. Natural Self
05. Sentinel (Shadow Guard) feat. DK
06. Prey feat. JG Thirlwell
07. In Orbit Every Monday
08. Outermission – Sheer Fiction
09. Percussion Map (Pt.1)
10. Magpie Music feat. 2econd Class Citizen
11. A Trick of the Ear (Album Edit)
12. Colours Beyond Colours

Das Album DJ FoodThe Search Engine” (Ninja Tune) erscheint am 20.01.2012.

Getaggt mit: , ,