Marsimoto – Grüner Samt (Four Music)

MarsimotoMarsimoto ist Marteria, Marteria ist Marsimoto! Drei Marsimoto-Alben hat der Berliner Rapper bereits veröffentlicht, außerdem zwei unter seinem Alter Ego Marteria. Mit “Grüner Samt” setzt er seinen Weg fort, und der führt steil nach oben. Grüner Rauch zieht über die Bühne. Basswellen überschwemmen in einem brachialen Soundgewitter den Raum und dann steht er da: Ein grünes Wesen aus dem Berliner Stadtteil Green Berlin die verrauchte Stimme der Jugend, die gesegnete Stimme der Erwachsenen. Zu seinen Fans zählen Seeed, Alf, Jan Delay, Marteria, Helene Fischer und Ben Tewaag. Zu seinem neuen Album “Grüner Samt” zieht Marsi jetzt durch das Land, um euphorisierende Synthies mit Beats zu mischen, die so trocken sind wie das Death Valley selbst, aus dem Marsi (aka Marteria) stammen könnte. “Die Wahrheit liegt irgendwo da draußen”, sagte Mulder zu Scully und löste sich das Ticket zur Greentour 2012.

www.marsimoto.de

Tracklisting:

01. Grüner Samt
02. Wellness
03. Der springende Punkt
04. Indianer
05. Ich Tarzan. Du Jane
06. Grünes Haus
07. Marsi der Zigeuner
08. Mein Kumpel Spalding
09. Alice im Wlan Land
10. I Got 5
11. Absinth
12. Blaue Lagune
13. Angst
14. Wo ist der Beat
15. Für Uwe
16. Der Sänger von Björk
17. Green Granada
18. Cuba Clubbin’ Junior (I Hate Techno Remix)

Das Album MarsimotoGrüner Samt” (Four Music) erscheint am 13.01.2012.

Getaggt mit: , ,