Einar Stray

Einar StrayDas Berliner Label Sinnbus Records hat mit Hundreds und Bodi Bill bereits ein äußerst glückliches Händchen gehabt. Nun betritt mit dem überaus talentierten Musiker Einar Stray das nächste Super-Signing aus dem Hause Sinnbus die Bühne. “Chiaroscuro”, das erste Album des jungen Norwegers, bietet eine Tür zu einer wunderbaren Zukunft und zu Musikwelten, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Einar Stray ist Mitglied, Mitgestalter und Kind des norwegischen Alles-mit-Musik-und-Freundschaft-Konglomerats Spoontrain, und er legt mit “Chiaroscuro” sicherlich auch ein Dokument der Kraft dieser Gemeinschaft vor. Kunstvoll ergänzen Streicher, Gitarren, Rhythmik und Chorgesang Strays perlendes Klavier und seinen sacht driftenden Gesang, kombinieren sich die vielen Einzelteile zu einer eindringlichen Musik. Und doch lassen sie Einar Stray ganz freundschaftlich den Vortritt wie die Illinoisemakers Sufjan Stevens, die vielen Klimperer und Klonkerer dem Sigur-Rós-Solisten Jónsi, ganz Saddle Creek ihrem Bright Eyes. Sieben Stücke, fünfzig Minuten: “Chiaroscuro” ist eine weit ausholende Geste, ein Versuch, die ganze große Welt in ein kleines Modell zu fassen. Für Fans von Sigur Rós, Kate Bush, Radiohead, Sufjan Stevens oder Godspeed You! Black Emperor.

“Pretty much every track I’ve heard from him makes me think ‘Damn, why has it taken me this long to find him’. Seriously. He’s that good.” – The 405

www.einarstray.no

Tracklisting:

01. Chiaroscuro
02. Yr Heart Isn’t A Heart
03. Arrows
04. We Were The Core Seeds
05. Caressed
06. Beast
07. Teppet Faller

Das Album Einar Stray” (Sinnbus) erscheint am 20.01.2012.

Getaggt mit: , ,