Benjamin Damage & Doc Daneeka – They!Live

Image: 1569145 "They! Live", das Debütalbum von Benjamin Damage & Doc Daneeka, ist eine Kollektion von Berlin inspiriertem und UK beeinflusstem UK Funky, Deep House, Tech House, Detroit- und Dub-Techno und wurde zwischen Ende August und Anfang November komplett in Berlin aufgenommen. Auf ihm findet man sowohl dunkle Tiefen als auch erhebende Energie, Dunkelheit und Licht. Melodien und Soundlandschaften gehen Hand in Hand mit den clubbigen Beats. Dazu kommt auf einigen Tracks die satte Stimme von der UK-Sängerin Abigail Wyles, die extra nach Berlin kam, um zusammen mit den Swansea-Jungs ins Studio zu gehen. "They! Live" ist 50WEAPONS' drittes Künstleralbum und ist, obwohl erneut ein Debütalbum, komplett verschieden vom Vorgänger "Dispel Dances" von Anstam. Benjamin Damage & Doc Daneeka präsentieren eine vielfältige und eindrucksvolle Reise durch die Territorien des Club-Kosmos', die sowohl Home Listening als auch für den Club mit einschließt.


Für Swanseas Benjamin Damage begann alles mit den voller roher Energie gefüllten "Maximum Carnage" Mix-Kassetten mit DJ Venon, auf denen Bassline/Niche-Rhythmen mit dem gerade aufkommenden UK Funky-Sound gemixt wurden. Kurz darauf veröffentlichte Damage den unglaublichen Ohrwurm "Deeper" auf Doc Daneekas Label Ten Thousand Yen - wahrscheinlich der wahre Beginn des "Deep Rave"-Sounds. Auf den Erfolg von "Deeper" folgte eine brilliante 4-Track-Solo-EP - "Antidote", auf der eindringliche Melodien, verschlungene Beats und ein geradezu teuflischer Bass DJs wie Jackmaster, Sinden und Seb Chew sowie Radiostationen wie Rinse FM and BBC Radio One zu Anhängern von Benjamin Damage machten. "Creeper", die erste Kollaboration mit Doc Daneeka, schob den Sound von "Deep Rave" immer mehr hin zum Unerklärlichen und Schönen. Damage und Daneeka schickten Modeselektor diesen Track direkt am Silvesterabend 2010 - und da diese sofort das Potential des Tracks erkannten, nahmen sie ihn spontan in ihr Silvester-DJ-Set, das sie in San Franscisco spielten, auf. Damage und Daneeka wurden gleich am nächsten Tag für 50WEAPONS gesigned. Nachdem die B-Seite der ersten 50WEAPONS-Single - "Infamous" - vollendet war, packten Damage und Daneeka ihre Koffer und machten sich auf den Weg nach Berlin, um hier ihr Debüt-Album aufzunehmen.

Doc Daneeka, vom US-Magazin XLR8R zum "King of Wales" geschlagen, hat auf seinem eigenen Label Ten Thousand Yen nicht nur das fantastische "Deeper" von Benjamin Damage herausgebracht, sondern auch herausragende Singles von XXXY, Julio Bashmore u.v.m. Der Waliser Daneeka, der durch seinen Track "Drums in the Deep" auf Fabrics Elevator Music im Januar 2010 bereits aufhorchen ließ, hat nach nur einer Handvoll Remixes und Singles schon eine erstaunliche musikalische Reife erreicht und steht nun vor der Veröffentlichung seines Debütalbums zusammen mit Benjamin Damage. Erhältlich ab 27.01.2012
Bitte installieren Sie eine aktuelle Version des Adobe Flash Player, um unsere Videos und Soundclips zu nutzen.
Getaggt mit: