Pieces Of A Dream – Goodbye Manhattan

Image: 1571139 1975 gründeten Cedric Napoleon (Bass), Curtis Harmon (Schlagzeug) und James Lloyd (Keyboard) Pieces Of A Dream. Nachdem Grover Washington Jr. ihre ersten drei Alben für Elektra produziert hatte, wechselten sie 1986 zu EMI-Manhattan und veröffentlichten insgesamt drei Alben auf dem Label. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von "Goodbye Manhattan", ihrem zweiten Album auf Blue Note, hatten Pieces Of A Dream bereits sieben Alben herausgebracht und bildeten die Speerspitze der Smooth Jazz-Bewegung in den Vereinigten Staaten. "Goodbye Manhattan" wurde zum Teil von Reggie Calloway produziert, und das Album beinhaltet neben mehreren Eigenkompositionen auch zwei Coverversionen von Boz Scaggs' "We're All Alone" und Ambrosias "How Much I Feel". Das beiliegende Booklet enthält informative Liner Notes des US-amerikanischen Musikjournalisten Justin Kantor sowie Kommentare von Curtis Harmon und James Lloyd.

Erhältlich ab 23.03.2012

Getaggt mit: