Breton – Others Peoples Problems (FatCat)

BretonEin Quintett aus Süd-London namens Breton mischt die Karten der postmodernen Popkultur neu. Ihr Album “Other People’s Problems” ist ein Triumph, ein grandioser Mix aus zerstückelten Popsongs, unruhigem Hip Hop und schwerer Electronic. Bretons Musik ist ein Kopffilm, ein Klangabenteuer. Breton führen dabei eine audio-visuelle Autopsie durch, sie dekonstruieren und bauen Popkultur zusammen, ohne Berührungsängste mit Einflüssen wie Guns ‘N’ Roses, NWA oder Michael Jackson zu haben. Das kreative Team setzte bei Songschreiben auf unkonventionelle Methoden. Sie benutzten als Ausgangspunkt die Klangkulissen ihrer Umgebung, Knarren und Quietschen, Sirenen, U-Bahnen, die Geräuschkulisse eines Cafés und das Surren alter Instrumente finden ihren Weg in die Musik. Breton vermeiden dabei alle abgenutzten Genre-spezifischen Sounds, Loops und Clichées, die jeder benutzt. Das Resultat ist eine hochgradig originelle und ansteckende Platte, die neben den erwähnten Einflüssen auch Künstlern wie Portishead und Quincy Jones huldigt und die Pop-interessierte wie auch den vergeistigten Musikliebhaber direkt anspricht.

www.myspace.com/bretonbretonbreton

Tracklisting:

01. Pacemaker
02. Electrician
03. Edward The Confessor
04. 2 Years
05. Wood and Plastic
06. Governing Correctly
07. Interference
08. Ghost Note
09. Oxides
10. Jostle
11. The Commission

Das Album BretonOthers Peoples Problems” (FatCat) erscheint am 30.03.2012.

Getaggt mit: ,