Maps & Atlases – Beware And Be Grateful (FatCat)

Maps & AtlasesAuf ihrem neuen Album entfernt sich das Quartett aus Chicago erfolgreich von Post- und Math-Rock-Klischees und begibt sich stattdessen auf die Jagd nach richtigen Pop-Perlen. Die zehn neuen Songs umarmen eine gute Portion Lockerheit und sind instinktiv und unangepasst. Das freie Experimentieren führt zu schönen Harmonien, Rhythmen und Maps leisten sich sogar – oh Schreck – ein richtiges Gitarrensolo im Schlüsselsong “Silver Self”. Songs wie “Remote And Dark Years” und “Fever” sind herrlich flüssig, und der Instinkt für kinetische Rhythmen behindert nie den Impuls eingängig-asymmetrische Popsongs zu spielen. Das Album wirkt geschlossen, selbstbewusst, leichtfüssig und gleichzeitig erstaunlich ehrgeizig.

www.mapsandatlases.org

Tracklisting:

01. Old & Grey
02. Fever
03. Winter
04. Remote & Dark Years
05. Silver Self
06. Vampires
07. Be Three Years Old
08. Bugs
09. Old Ash
10. Important

Das Album Maps & AtlasesBeware And Be Grateful” (FatCat) ist seit dem 20.04.2012 erhältlich.

Getaggt mit: , ,