Aesthetic Perfection – A Nice Place To Destroy (EP)

Image: 1574146 DIE Abräumer des Wave Gotik Treffen 2012 schlagen wieder zu. Auf "A Nice Place To Destroy" zeigen Aesthetic Perfection, warum sie derzeit als das heißeste Ding in der härteren Electro-Szene gehandelt werden. Bühnenberserker Daniel Graves präsentiert sich in dem vielseitigen Kaleidoskop aus Remixen und Neuinterpretationen von zwei der beliebtesten Songs der umtriebigen Band nicht nur als der psychotischste Shouter, den die Club-Szene je gehört hat, sondern gibt ganz nebenbei auch sämtlichen gestandenen Electro-Pop-Sängern Nachhilfe in Sachen Klargesang und Stimmvolumen. Druckvolle Club-Burner, die sich entladen, wie eine gut geschüttelte Dose Bier, apokalyptische Balladen und eine melodische Überraschung mit vorprogrammiertem Aha-Effekt: Aesthetic Perfection können alles, außer Langeweile! Die streng limitierte EP erreicht mit epischen 10 Tracks Albumlänge und ist ein Must-Have! We came to destroy... death to uninspired music! Auf Tour in den USA und Europa! Erhältlich ab 13.07.2012
Bitte installieren Sie eine aktuelle Version des Adobe Flash Player, um unsere Videos und Soundclips zu nutzen.
Getaggt mit: