Köster, Hocker & Band – Höösch Bloot Live (GMO – The Label)

Koester, Hocker & BandKöster und Hocker gehören zu den Urgesteinen der Kölner Musikszene. Seit 1980, als beide bei der Schroeder Roadshow mitwirkten, spielen sie zusammen. Stationen der Zusammenarbeit waren neben vielen anderen eine Tour mit Ton, Steine, Scherben (1983), ein Auftritt beim legendären “Werner – Das Rennen”-Festival vor 200.000 Zuschauern (1988), Piano Has Been Drinking (1989 bis 1993), die Arsch huh, Zäng ussenander-Kundgebung am 9.11.1992 vor 100.000 Zuschauern sowie zahlreiche Projekte, Auftritte und Aufnahmen für TV, Radio, Bühne und immer wieder auch Schallplatte, bzw. CD.

Nun ist es wieder so weit, nach dem 2010er Weihnachtsalbum “Se Singe All Vum Himmel” erscheint “Höösch Bloot Live.” Das Album dokumentiert das seit Herbst 2011 gespielte Köster und Hocker Live-Programm Höösch Bloot. Es ist das 6. Bühnenprogramm als Köster und Hocker in 15 Jahren, das sie in aller Regel verstärkt um den BAP-Gitarristen Helmut Krumminga aufführen. Die Auftritte in Bandbesetzung sind eher selten, das Album ist somit für viele Konzertbesucher weniger Dokumentation als eine neue Variante des so erfolgreichen Programms.

Es wurde in folgender Besetzung aufgenommen: Gerd Köster – Gesang, Frank Hocker – Gitarren, Gesang, Helmut Krumminga – Gitarren, Gesang, Brahm Heidl – Bass, Gerhard Sagemüller – Schlagzeug, Percussion.

Aufgenommen wurde das Album im Haus Waldfrieden in Alf an der Mosel im September 2011. Die 14 Titel verbinden dabei mühelos Blues, Rock, ernste Ballade und lässige Country-Persiflage. Musikalische Vorbilder von der Themse bis zum Mississippi senden Grüße an den Rhein, so führen die verschiedenen Einflüsse zum unverwechselbaren Köster & Hocker-Stil. Sämtliche Kompositionen stammen von Frank Hocker. Und die Texte, allesamt von Gerd Köster geschrieben, beweisen einmal mehr seinen meisterhaften Umgang mit Sprache, der kölschen in diesem Fall, und seine großartige, einfühlsame Beobachtungsgabe des Alltags.

Zur Veröffentlichung des Albums kehren Köster und Hocker mit der Besetzung der Aufnahmen für 3 Tage, vom 7. bis 9.9. an den Aufnahmeort zurück, in das Haus Waldfrieden in Alf an der Mosel, Ort für Kulturereignisse, die der Winzer Ulrich Stein organisiert. Am offiziellen Veröffentlichungstag des Albums, dem 14.9. gibt es dann einen weiteren Auftritt der Album-Band, und zwar in Kölns schönem Open Air-Gelände Tanzbrunnen. Weitere Konzerte des Höösch Bloot-Programms folgen in bewährter Dreier-Besetzung mit Helmut Krumminga.

Vom 22.11. bis 22.12.2012 stehen für Köster und Hocker dann wieder über 40 Auftritte als Teil des Ensembles des Programms “Kölsche Weihnacht” an.

www.gerd-koester.de

Tracklisting:

01. Hääd
02. Jlöhndije Fäjer
03. Rääch ze wisse
04. Brillis op dr Brill
05. Antwort
06. Brei
07. Bolide em Stau
08. Jott es en nem Meeting
09. Fettpott
10. Bal
11. Em Hingerhoff
12. He am Rhing
13. Jeile Welt
14. Mer muss och ens Pech han

Das Album Köster, Hocker & BandHöösch Bloot Live” (GMO – The Label) erscheint am 14.09.2012.

Getaggt mit: ,