Pythia – The Serpent’s Curse (Graviton)

PythiaDie aus London stammende Combo Pythia beweist mit ihrem neuen Album ihren Status als ausgereifte Band mit hohem künstlerischen Anspruch. “The Serpent’s Curse” ist vom Songwriting über die Produktion bis hin zum Artwork vorbildlich. Freunde des kraftvollen Gothic Metals bekommen hier ein Album serviert, dass sie unbedingt hören sollten, denn Pythia sind derzeit der beste englische Gothic-Act. Es lohnt sich ebenfalls einen genaueren Blick auf Sängerin Emily Alice Ovenden zu werfen, da sie eines der sechs Mediaeval Baebes ist. Die Gruppe ist sicherlich nicht metallisch ausgerichtet, aber zweifelsohne erstklassig und beweist zudem, welch umfangreiches Stimmpotential in Emily Alice schlummert, so dass wir von ihr bei Pythia gewiss auch noch gesangliche Höchstleistungen erwarten können.

Ihr Debut “Beneath The Veiled Embrace”, welches ursprünglich nur in Großbritannien und Japan veröffentlicht worden ist, wird als Bonus CD dieser limitierten Doppel-CD beigefügt! Pythias “The Serpent’s Curse” ist auch als CD und limitierte Picture Disc erhältlich!

www.pythiamusic.com

Tracklisting:

CD1

01. Cry Of Our Nation
02. Betray My Heart
03. Kissing The Knife
04. Just A Lie
05. Dark Star
06. Long Live The King
07. The Circle
08. My Perfect Enemy
09. Heartless
10. Our Forgotten Land

CD2

01. Sweet Cantation
02. Sarah (Bury Her)
03. Tristan
04. Ride For Glory
05. My Pale Prince
06. Eternal Darkness
07. What You Wish For
08. Oedipus
09. Army Of The Damned
10. No Compromise

Das Album PythiaThe Serpent’s Curse” (Graviton) erscheint am 16.11.2012.

Getaggt mit: , ,