Rotzpipn – Im Pfusch

Image: 1574874 Die "wahrscheinlich beste Rockband der Hasenleiten-Siedlung", selbsternannte Retter des Austropop und Bezwinger des Protestsongcontest - das Simmeringer Milieuvarieté Rotzpipn ist zurück! Im Februar 2012 packten die Musikanten aus dem Simmeringer Gemeindebau ihre Instrumente in den Kofferraum und verschanzten sich für ein verlängertes Wochenende in einer Berghütte, um die Lieder für ein neues Album unter Ausschluss von Öffentlichkeit und Zivilisation auszuarbeiten. In ihren Handarbeitsköfferchen haben die Herrschaften nun jede Menge neuer, selbst gebastelter Meisterwerke für den Nachfolger ihres Debuts "...is a wos wert" (2011). "Im Pfusch" heißt er bezeichnenderweise und behandelt 52 Minuten lang in fünfzehn Liedern zwischen hatschertem Walzer und schludrigem Metal mit teils derbem Schmäh und einem Augenzwinkern tief österreichische Themen wie das Leben im Gemeindebau, unsere fragwürdige Fremdenpolitik, die Problemchen der Prominenz oder die Leiden des pragmatisierten Beamten. Rotzpipn nehmen dabei kein Blatt vor den Mund und musizieren ohne Rücksicht auf Harmonielehre und Schubladen, mit bissigem Humor, frei von der Leber weg. Produziert und aufgenommen wurde das Album von Alkbottle Gitarrero Didi Baumgartner in seinem Wiener Studio. Das Cover-Artwork wurde von Peter Walkerstorfer gestaltet. Erhältlich ab 26.10.2012

Getaggt mit: