Janosch Moldau – Lovestar

Image: 1575844 Bereits mit seinen beiden Vorgänger-Alben "Redeemer" und "Motel Songs" wurde Janosch Moldau immer wieder als "ein die Liebe besingender Crooner" bezeichnet. Das Skug Magazin aus Wien schrieb zur Veröffentlichung von "Motel Songs" passend: "Wer einer Verbindung zwischen Depeche Mode, The Cure und Silent Hill offen gegenüber steht, wird dieses Album nicht mehr aus den Händen legen." Mit "Lovestar" liefert Janosch Moldau vierzehn eingängige Songs - allesamt melancholisch - auf der Suche nach Erlösung ab. Schonungslose Tristesse, dröhnende Synthie-Balladen und eine zum Heulen schöne Stimme sind auch auf dem dritten Solo-Longplayer tragendes Programm einer seltsam düsteren Alleinunterhalter-Show. Erhältlich ab 02.11.2012

Getaggt mit: