Michael Mayer – Mantasy Remixe 1

Image: 1578621 Es war ein äußerst erfolgreiches Jahr für Kompakt-Chef Michael Mayer, dank der Veröffentlichung von "Mantasy" (KOMCD100/KOM250) - dem langerwarteten Nachfolger zum bahnbrechenden Debüt-Album "Touch" (KOMCD36/KOM107). 2013 gibt sich gleichermaßen geschäftig, mit einer fortlaufenden, weltweiten DJ-Tour, dem anstehenden 20. Labelgeburtstag und dem ersten "Mantasy" Remix-Paket: "Mantasy Remixe 1" (KOM271) ist der Beginn einer dreiteiligen Serie und präsentiert eine herausragende Produzentenriege, die jeden Floor locker über den Rand zu schieben vermag.

Als vielversprechender Nachwuchsproduzent und fester Bestandteil der Cómeme-Familie ist PHILIPP GORBACHEV wahrlich kein Fremder im Kompakt-Umfeld und liefert eine schlagkräftige Neubearbeitung des Adrenalin-geschwängerten Synth-Fests "VOIGT KAMPFF TEST". Der in Berlin lebende Russe verdiente sich die ersten Sporen auf seinem exzellenten Solo-Debüt "IN THE DELTA" (CÓMEME 012) und als Komplize in Projekten wie ISAAC JOHAN oder THE DISTRICT UNION. Wer wie hier alle Register zieht, der darf auch 2013 mit ordentlich Aufwind in den schroffen Schluchten der Clublandschaft rechnen.

Ein weiterer Star in der Mache, kann auch Köln's BARNT mit Veröffentlichungen auf Magazine, Cómeme und Mule Musiq auf einen starken Lauf in den letzten Monaten zurückblicken,: sein Track GEFFEN (von "The Power Of Now", CÓMEME 013) war ohne Frage eine der meistgespielten Club-Singles in diesem Jahr. Er nimmt sich ebenfalls "VOIGT KAMPFF TEST" zur Brust, dreht die Schraube ein wenig zurück, doch nur um in jeder einzelnen Note den epischen Gestus aufzuspüren. Tiefer eintauchend in seinen typisch krautigen Techno-Ansatz, ersetzt Barnt den Nervenkitzel des Originals mit lauernder Spannung und denkt neu, wie denn bitteschön eine Prime-Time zu klingen habe.

THE MOLE ist wohlbekannt für sampleschwere, nahezu organisch anmutende Loop-Schlachten und hat sich seine Sonderstellung in den Plattenkoffern dieser Welt gesichert, doch der eindeutig beatgesteuerte Remix des eigentlich beatlosen Meisterwerks "BAUMHAUS" zeigt den Produzenten von seiner feinsinnigsten Seite. Kein Fall von "einfach eine Bassdrum drunter packen und fertig", arbeitet diese grundlegende Neufassung vorsichtig versteckte Eigenschaften heraus und findet eine frische Perspektive auf ein bereits perfektes Stück Musik. Als persönlicher Favorit vieler Kompaktler erhält "Baumhaus" so die mehr als verdiente Initiation in den Club. Erhältlich ab 01.02.2013

Getaggt mit: