Fabian von Wegen

Fabian von Wegen“Glück kann man glücklicherweise nicht an jeder zweiten Straßenecke finden.” Sicher auch nicht jedes Mal, wenn der iPod läuft. Wenn es dann doch einmal passiert und ein paar Lieder so sehr berühren, dass alles andere plötzlich kurz egal ist, dass Erinnerung und Projektion für ein paar Momente gemeinsam die Uhr verstellen und sich das eigene Leben anfühlt wie ein Film, vielleicht ist das Glück. Genau in diesem Moment verwandelt Fabian von Wegen Gefühle in präzise impressionistisch wirkende Bilder. Nichts mehr ist schwarz-weiß. Alles ist satt farbig. Nichts mehr statisch. Im Stück “Zwischen hier und Glücklichsein” gelingt es Fabian von Wegen, mit intuitiven Worten die großen Fragen zu bebildern. Das Gefühl zwischen allen Stühlen zu sitzen, und auch der Reiz, den genau das erzeugen kann. Die Suche nach dem Glück und die Orientierungslosigkeit, die sich manchmal dabei breit macht. Die Sehnsucht nach Freiheit, die einen antreibt, aber auch die Ohnmacht die einen festhält. Und die Liebe … Klingt kompliziert, ist es auch, aber Fabian von Wegen schafft das mit Leichtigkeit. Modern, poetisch, feinfühlig und für jeden nachvollziehbar.

“… ein schweinemäßig geiles Album, jeder Titel ist ein Kracher und die Bildsprache von Fabian von Wegen ist einfach unglaublich” – U. Michalik (SWR4)

www.it-sounds.de

Tracklisting:

01. Zwischen hier und Glücklichsein
02. Emotionale Zitrone
03. Vogelfrei
04. Herzkopf
05. Eiskalte Frauen
06. Irgendwann Vielleicht
07. Sie ist so wow!
08. Frau Meyer und Herr Schulze
09. Arschlochmäßigsaugemein
10. Mach weiter
11. Es kommt
12. Dein Dich

Das Album Fabian von WegenEmotionale Zitrone” (It Sounds) erscheint am 08.03.2013.

Getaggt mit: , ,

Sektionen