Moke – Collider

Image: 1575376 Nach zwei erfolgreichen Vorgängern und Touren mit Paul Weller, Keane und Amy McDonald markiert "Collider" einen Wechsel. Plötzlich sind die Farben kräftiger und intensiver, der Kontrast zwischen Licht und Schatten wird merklich spürbarer. Auf elf großartigen Pop/Rock-Songs mit einem gewissen Noire-Vibe besinnt sich die Band auf sich selbst. Ohne Orchester sehnen sich Moke samt ihres nordirischen Sängers Felix Maginn diesmal nach der perfekten Balance zwischen Gitarren und Keyboards, was ihnen hervorragend gelingt. Zusammen mit eindringlichen Melodien durchdringt "Collider" ein Fundament - ist es das vielgesuchte 'Gottesteilchen'? Erhältlich ab 08.03.2013
Bitte installieren Sie eine aktuelle Version des Adobe Flash Player, um unsere Videos und Soundclips zu nutzen.
Getaggt mit: