Young Dreams – Between Places

Image: 1578626 Das norwegische Duo Young Dreams aus Bergen bietet auf seinem Debütalbum "Between Places" (Modular) typisch nordisch-entspannten, elektronikbasierten Indie-Pop mit wunderschönen 60er Harmonien. Kein Wunder, waren doch ihre ersten Synthesizer persönliche Geschenke von Erlend Oye (The Whitest Boy Alive). Und für den finalen Mix schaute der britische Soundarchitekt Gareth Jones (Grizzly Bear, Mogwai, Liars) in Bergen vorbei. Erhältlich ab 08.03.2013
Bitte installieren Sie eine aktuelle Version des Adobe Flash Player, um unsere Videos und Soundclips zu nutzen.
Getaggt mit: