Turbostaat

TurbostaatSeit über vierzehn Jahren zählen Turbostaat zu den ungewöhnlichsten, ursprünglichsten, eigensinnigsten und spannendsten Formationen der Deutschpunkszene. Jetzt ist es Zeit für ihr neues Album “Stadt der Angst”. Flamingo. Schwan. Vormann Leiss. Das Island Manöver – die bisherigen Konstanten; die unverrückbaren Koordinaten im Wirken von Turbostaat. Turbostaat pflegen ihre Ausnahmestellung wider Willen, bespielen das ganze Land mit stetig wachsendem Erfolg und verweigern sich dennoch auf allen Wegen konsequent dem Konsens. Nach ihrem nicht nur in Fachkreisen euphorisch gefeierten 2010er Release “Das Island Manöver”, diversen ausverkauften Tourneen und unerhört energetischen Auftritten auf dem Hurricane/South Side-Festival, dem Berlin Festival, dem Area 4 Festival und vielen anderen, folgt nun der nächste Schritt: “Stadt der Angst”. Die Platte zur Krise. Zur wirtschaftlichen, zur gesellschaftlichen. Zur persönlichen sowieso. Und obwohl “Stadt der Angst” im direkten Vergleich zu allen Vorgängeralben komplett anders klingt, ist es doch eine ebenso logische wie fast nahtlose Fortsetzung von “Das Island Manöver”. Typisch Turbostaat: Typisch Jan. Typisch Rotze. Typisch Marten. Typisch Tobert und typisch Peter! Mit “Stadt der Angst” fügen Turbostaat ihrem Wirken eine weitere Konstante hinzu und untermauern eindrucksvoll ihren Status als eigensinnigste, spannendste Formation im Bereich der deutschsprachigen Rockmusik.

www.stadtderangst.de

Tracklisting:

01. Eine Stadt Gibt Auf
02. Phobos Grunz
03. Tut Es Doch Weh
04. Psychoreal
05. Sohnemann Heinz
06. Fresendelf
07. Alles Bleibt Konfus
08. Snervt
09. Pestperle
10. In Dunkelhaft
11. Willenshalt
12. Sohnemann Zwei

Das Album TurbostaatStadt der Angst” (Clouds Hill) erscheint am 05.04.2013.

Getaggt mit: , , ,

Sektionen