David Grubbs – The Plain Where The Palace Stood (Drag City)

David GrubbsEr hat erst den Hardcore intellektualisiert, dann den Postrock erfunden und schließlich das Attribut “Singer/Songwriter” von seiner Lagerfeuerromantik befreit. David Grubbs, ehemaliges Mitglied der Avantgarde-Helden Gastr del Sol, ist einer der einflussreichsten Musiker unserer Zeit. Nach dem erfolgreichen Album “An Optimist Notes The Dusk” (2008) erscheint nun sein mittlerweile sechstes Soloalbum “The Plain Where The Palace Stood” auf Drag City. “The Plain Where The Palace Stood” beinhaltet elf brandneue Stücke des Englischprofessors, in denen er seinen unverwechselbaren Stil weiterentwickelt und zelebriert Unterstützt wird er dabei von Andrea Belfi (Drums) und Stefano Pilia (Gitarre). Das Produkt ist ein Avantgarde-Rock-Erlebnis der besonderen Art. “The Plain Where The Palace Stood” ist ein reifes und vielseitiges, kurz, ein großartiges Album geworden. Earcandy für Anspruchsvolle!

www.dragcity.com

Tracklisting:

01. The Plain Where the Palace Stood
02. I Started To Live When My Barber Died
03. Ornamental Hermit
04. First Salutation
05. Super-Adequate
06. Second Saluation
07. The Hesitation Waltz
8. A View Of The Mesa
09. Abracadabrant
10. Fugitive Colors
11. Third Salutation

Das Album David GrubbsThe Plain Where The Palace Stood” (Drag City) erscheint am 19.04.2013.

Getaggt mit: , ,