Popa Chubby – Universal Breakdown Blues (Mascot Records)

Popa ChubbyBereits 1995 sorgte Popa Chubby aka Theodore Joseph Horowitz mit seinem Debüt “Booty And The Beast” für großes Aufsehen in der Szene. Doch durch seine Vorliebe für Black Sabbath- und Led Zeppelin-Songs der 70er Jahre, widmete er sich seitdem verstärkt der Rockmusik. Die Arbeit zu “Universal Breakdown Blues” ließen ihn jedoch wieder zu seiner ursprünglichen Leidenschaft, dem Blues, zurückfinden. Und so sind auf seinem neuen Album nicht umsonst einige der stärksten Songs zu hören, die er jemals geschrieben hat. Sein fesselndes Gitarrenspiel und seine ergreifenden Texte erinnern stark an Blues-Ikonen wie Howlin’ Wolf und Robert Johnson. Dass Horowitz erneut ein so starkes Album produziert, verwundert nicht. Sein überragendes Talent zeigte sich nicht nur auf “Booty And The Beast”, sondern auch auf dem darauf folgenden “The Fight Is On” bis hin zur 2011 veröffentlichten Platte “Back To New York City”, die bis heute jedem Blues-Fan ein Begriff sind. Hard Swinging Bluesrock in bester Form!

www.popachubby.com

Tracklisting:

01. I Don’t Want Nobody
02. I Ain’t Giving Up
03. Universal Breakdown Blues
04. The Peoples Blues
05. Rock Me Baby
06. 69 Dollars
07. Over The Rainbow
08. I Need A Lil’ Mojo
9. Danger Man
10. Goin’ Back To Amsterdam (Reefer Smokin’ Man)
11. The Finger Bangin’ Boogie
12. Mind Bender

Das Album Popa ChubbyUniversal Breakdown Blues” (Mascot Records) erscheint am 19.04.2013.

Getaggt mit: , ,