Veronica Falls – Veronica Falls

Image: 1582845 Veronica Falls, das sind Roxanne Clifford, Patrick Doyle, James Hoare und Marion Herbain. Die Band gründete sich vor zwei Jahren in London, wo ihnen ein Freund sein Studio zur Verfügung stellte. Von da an arbeiteten die Mitglieder von Veronica Falls jede freie Minute an neuen Songs und entwickelten einen unverwechselbaren charmanten Sound. Wenige Minuten nachdem sie ihre Myspace Homepage online stellten, wurde Mike Sniper, Chef des New Yorker Musiklabels Captured Tracks, auf die Band aufmerksam und nahm sie kurzerhand unter Vertrag. Die Aufnahmen zum Debutalbum entstanden innerhalb von zwei Wochen, während denen sich das Quartett von der Außenwelt abschottete, um sich vollends auf die Musik zu konzentrieren. Sie entschieden sich alle Songs live einzuspielen, um das Wesen der Band möglichst authentisch wider zu geben. Eine Reihe von Live Auftritten durch Europa und die USA folgte.

Ihr Albumdebut "Veronica Falls" schafft mit viel Gefühl und gekonnter Präzision die Verschmelzung von mitreißenden Pop-Melodien und düsteren Klängen, die, wenn auch unterschwellig, durchweg präsent sind. Ihr Repertoire reicht von mitreißenden Indie Hymnen ("The Box") und Surf-Pop-Nummern ("Beachy Head"), bis hin zu romantisch melancholischen Liebesliedern ("Found Love in a Graveyard"). Kurzum, bester Surf-Indie Pop mit dunklen Nuancen a la Joy Divison, gepackt in 12 Songs, die einem einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen wollen.

Tracklist :

1. Found Love In A Graveyard
2. Right Side Of My Brain
3. The Fountain
4. Misery
5. Bad Feeling
6. Stephen
7. Beachy Head
8. All Eyes On You
9. The Box
10. Wedding Day
11. Veronica Falls
12. Come On Over Erhältlich ab 26.07.2013

Getaggt mit: