Septekh – Apollonian Eyes (EP)

Image: 1580996 Aufgenommen und abgemischt von Eric Forsberg @ Midtown Music, Stockholm. Mastering von Mats "Limpan" Lindfors.

"Man trägt Stahlhelm mit Bismarckpickel, Frack, betätigt Flammenwerfer und zwirbelt sich den Schnurbart auf. Bevor man sich fragt, was das auf dem Promoshots schon wieder zu bedeuten hat, kann man ja mal auf die Musik schauen. Thrashmäßig wird geschossen, der Titeltrack ist ein fieser Kesselschepperer. Straighter wird mit "Burn It To The Ground" die Death 'n' Roll Schiene bedient, und auch damit dem heimischem Sound gehuldigt. Und der kann es halt, wie ihn Septekh interpretieren, dafür muss man sich nicht verbiegen. Verthraschte Rumpeleinheiten mit Gitarren wie Kettengerassel und ausgeworfenen Patronenhülsen im Uptempo, und das bei oberirdischer Produktion. Nur leider landeten nicht mehr als vier Geschosse auf diesem Output. Aus Järna bei Stockholm brachte dieses Quartett bereits ein Demo und zwei EP's ans Licht. Auch dieses Mal müssen die Verfechter jenes Sounds wieder mit einer EP Vorlieb nehmen." - crossfire-metal.de
Erhältlich ab 30.08.2013

Getaggt mit: