Various – Various

Image: 1584254 Als 2011 Ostgut Ton die "Fünf" Compilation veröffentlichte, um das fünfjährige Bestehen des Labels festzuhalten, fanden 23 Künstler auf sieben Vinyls, in einer aufwendig gestalteten Box, ihren Platz. Alle Ostgut Ton Künstler konnten mit Hilfe der im Berghain aufgenommen Sounds und ihrer passenden Handschrift in der Produktion die Ästhetik des Clubs wiedergeben. Nach dem Erfolg von "Fünf" ist es an der Zeit einen anderen Ansatz zu finden. Mit "Various" wird für die teilnehmenden Künstler ein Raum geschaffen, in dem sie Musik veröffentlichen können, die etwas von ihrem üblichen Produktionsstil abweicht. Das Ergebnis der ersten "Various" ist eine Doppel 12" mit acht verschiedenen Ostgut Ton Künstlern, die zusammen eine Reise durch Ambient Electro Styles bis hin zu melodiösen Techno Grooves komponiert haben. Vereinigt, sorgfältig ausgewählt und gemastert, ergibt sich ein geschlossenes Ganzes, dass sich über vier Vinyl-Seiten erstreckt und in einem aufwendigen Gatefold Sleeve sein Zuhause findet.





Den Start machen Barker & Baumecker mit „Meiose“. Die im Track enthaltenen Elemente findet man auch in ihren aktuellen Live-Sets wieder. Ein seltsam schneller Ambient Track, der alle Regeln bricht und durch den tiefen Sub-Bass, den Zuhörer eintauchen lässt. Wie für das Vinyl geschaffen ist der Beitrag von MMMs Fiedel. Nach dem Killer Track auf „Fünf“ ist „Grunewald2“ seine zweite Beisteuerung zum Label. Der Berghain Resident nimmt das schwere Bassthema des Vorgängers und umhüllt es in eine verspielte Melodie, die an frühe Rephlex Tage erinnert.

Tobias. führt uns hingegen in dunklere Gassen, innerhalb einer komplexen und tiefcineastischen Soundwelt. Sein Track „Dark & Troubling“ ist verstörend und beruhigend zugleich, aber eindeutig Tobias. Nach der diesjährigen „D&N’s EP“ kehrt der erfahrene Produzent Rolando mit einem
weiteren Track für das Label zurück und überrascht mit seinem Vordringen in experimentelle Territorien. Die kochende Atmosphäre von „Neglected“ entsteht durch den langsamen Aufbau versetzter Rhythmen, die darauf warten im Zwielicht der warmen Chords einzubrechen.

Auf der dritten Seite des Vinyls finden Marcel Fengler und Efdemin als DIN ihren Platz. Diesmal mit einem eingängigen Minimal Beat. „You Are“ ist ein Biest der Reduktion, das durch die umfassenden abstrakten Sounds durchaus Vibe besitzt. Genau so faszinierend wie ihr jüngster Beitrag für das Projekt „MASSE“ auf Ostgut Ton.
Virginia, die dieses Jahr für ihre Debüt 12“ viel Kritikerlob bekam, beweist nun mit ihrem Beitrag zu „Various“, dass sie sich keine Sekunde lang ausgeruht sondern mit ihren Fertigkeiten absolute Geheimtipps, wie „Pulse“, produziert hat. Sie schafft es den Groove zu erweitern und sich trotzdem klassisch im Bereich des Technos zu bewegen, zugleich hebt sie mit der süßesten Acid-Line die Stimmung.
Es bleibt abzuwarten wer sich unter dem geheimen Pseudonym von Crushed Soul verbirgt, auch wenn man vielleicht eine Vermutung wagen könnte. Die fetzende Electro Bass-Line, die kombiniert mit dem üppigen String-Arrangement auf „Shades“ wirkt, besitzt den Charme
einer fast vergessen, klassischen Zeit. In dieser Form noch ungehört auf Ostgut Ton. Der letzte Track der Compilation von Function spiegelt die „Various“ EP wie ein Resümee wieder. Mit seiner langsam aufbauenden Melodie, die sich auf den finalen Einsatz der klassischen Drums vorbereitet, schafft „Golden Dawn“ einen stimmungsvollen Abschluss. Dank der Stimme von Stefanie Parnow, ist es eine der gefühlvollsten Produktionen von Function geworden und wird hier in seiner finalen und perfekten Form präsentiert. Erhältlich ab 27.09.2013

Getaggt mit: