Machinedrum – Vapor City

Image: 1582202 "Vapor City" ist ein Moloch, eine Metropole entstanden in Travis Stewarts Träumen, die ihn schon ein Leben lang verfolgen. Immer wiederkehrende Träume brachten ihn so oft in diese imaginäre Stadt, so dass er diese Viertel für Viertel beschreiben kann und das illusorische Metropolis auch für seine Hörer endlich erfahrbar macht. Das Album ist eine detaillierte Stadtkarte aus Sound-Landschaften, die es jedem ermöglichen sich in "Vapor City" zurechtzufinden - oder auch darin verloren zu gehen. Nach Veröffentlichungen auf LuckyMe, Planet Mu, und Hotflush Records und seinem hochgelobten Album "Room(s)" aus 2011 bastelte Stewart nicht nur an Nebenprojekten wie JETS (mit Jimmy Edgar) oder etlichen Remixen, sondern auch an der Vertonung seiner Vision. Als Machinedrum veröffenntlicht er erstmals ein Album auf Ninja Tune, welches gleichzeitig sein bislang größtes und kühnstes Album darstellt. Enter Vapor City!

"Warum der Amerikaner allerdings noch nicht den Status eines Superproduzenten genießt, ist schwer zu erklären. (…) Das macht Machinedrum-Produktionen so besonders: Sie sind smooth und doch massiv, hypnotisch aber mimosig, rastlos und sehnsüchtig. (…)
Travis Stewart ist bei all dem Maschinen-Voodoo ein verkappter Romantiker. Gut so." - (Groove 09-10/13) Erhältlich ab 18.10.2013

Getaggt mit: