David Pfeffer & Band – Waking Life And Fading Pictures

Image: 1584149 David Pfeffer, der X-Factor Gewinner aus dem Jahr 2011, widmet sich mit neuer Plattenfirma wieder seinem Bandprojekt. David schrieb mit seinem Gitarristen Martin Schucker, Keyboarder Jan Link und zwei Musikern der befreundeten Band Cargo City an neuem Songmaterial. Neu zur Band gestoßen ist die frühere Bassistin der Bonner Band Miaomio, Eva Marxen. Während des Songwritings beschäftigte sich David viel mit dem Gedanken, wie sich manche Dinge im Leben verändern und wie es in der Zukunft aussehen mag. Daraus sind sehr persönliche Songs entstanden, die vielschichtig wie das Leben selbst sind. Während einige Songs von melancholischer Prägung sind, gelingt es David Pfeffer den Zuhörer durch gezielte Uptempo Nummern mit auf seine Achterbahnfahrt des Lebens zu nehmen. Hier muss "Higher Ground" erwähnt werden, dessen treibender Rhythmus à la Mark Ronson zum Tanzen animiert. Oder "Polaroid" als Uptempo-Anspieltipp, die erste Singleauskopplung. Auf einer kleinen Club-Tour, bei der alle Songs des Albums in chronologischer Reihenfolge gespielt wurden, sorgten auch die stark gitarrenbetonten Titel "The Meaning", "Let Me Sleep" und "Starts & Rewinds" aufgrund ihres wuchtigen Sounds für große Begeisterung. Die Recordings im Hamburger Home Studio von Franz Plasa wurden von Achim Lindermeir und Dave Anderson geleitet, die sich für den tollen Bandsound verantwortlich zeigen. Lindermeir ist für seine Arbeit als langjähriger Produzent der Pop-Punk-Band Itchy Poopzkid bekannt und hat seine Wurzeln im Alternative und Rockbereich. Dave Anderson, vielen für seine Produktionen und Auszeichnungen der letzten beiden Sportfreunde Stiller-Alben bekannt, setzte u.a. Piano-, Bläser- und Chorarrangements perfekt in Szene. Anderson/Lindermeir haben erstmals gemeinsam produziert. Der Album-Mix kommt von Oliver Zülch. Der vom Gitarrenpop und Folk beeinflusste Sound von David Pfeffer lässt nur wenige Vergleiche zu. Wenn man sich in alle Richtungen streckt, findet man seine Mitte irgendwo zwischen Crowded House, Prefab Sprout und Keane. Erhältlich ab 25.10.2013

Getaggt mit: