Bananafishbones – Best Of 1998-2013 (Südpolrecords)

BananafishbonesNeben der Theaterbühne ist die Livebühne noch immer das Zuhause von Peter Horn, Sebastian Horn und Florian Rein. Jährlich rocken sie die Sommerfestivals, gehen im Winter auf Unplugged-Tour, und hier wie dort schallt ihnen schon seit Jahren ein Herzenswunsch ihrer Fans entgegen: der nach einem Best Of-Album; nach einem silbernen Rundling, der all die Lieblingssongs vereint, die im Lauf der letzten 15 Jahre geschrieben wurden; der der Band selbst den Überblick über sieben Alben, zahllose Singles und diverse Filmsoundtracks erleichtert; der schließlich auch die spannende musikalische Entwicklung einer Band aus Süddeutschland aufzeigt, die mit ihrem frühen Chart-Hit “Come To Sin” die Musikwelt und dann die Theaterbühnen eroberte. Und die damit auch gezeigt hat, dass man sich stilistisch nicht festlegen muss, dass man als Country-Rock-Pop-Band seine Fans live genauso fesseln kann, wie als schauspielernde Musiker die Zuschauer im Theater oder im Kino. Das alles passt natürlich gar nicht auf EIN Best Of-Album. Aber es ist ein Anfang. Teil 1 einer Retrospektive mit Blick nach vorn und mit zwei bisher unveröffentlichten Bonus Tracks, die in die musikalische Zukunft weisen.

www.bananafishbones.de

Tracklisting:

01. Come To Sin
02. Easy Day (Radio Edit)
03. Dinosaurs
04. Bum
05. Glam
06. Croco Tears
07. Harm
08. Smart
09. Pow Wow
10. Road To Nowhere
11. Strange Times
12. Clue
13. Snowflakes
14. Ever
15. Jimmy Corrigan
16. Train
17. Dice
18. I Wake Up
19. Weedy Bong
20. Magic
21. Snowman
22. Jackpot
23. Rumblefish (Neu)
24. Wondering Why (Neu)

Das Album BananafishbonesBest Of 1998-2013” (Südpolrecords) erscheint am 13.12.2013.

Getaggt mit: , ,