Marsen Jules – Beautyfear

Image: 1586257 Marsen Jules (CCO, 12K, Kompakt) veröffentlicht mit "Beautyfear" auf Oktaf Records eines seiner bislang stärksten Alben. Gemastered von 12K Labelinhaber Taylor Deupree und mit einem Coverbild des New Yorker Star-Fotografen Erik Madigan Heck schafft das Album die besten Vorraussetzungen für ein eindrucksvolles Gesamterlebnis voll von abstrakter Poesie und mitreißenden Soundscapes. Niemals waren Jules Stücke derart fragil, subtil und atmosphärisch dicht zugleich. Alle zwölf Stücke auf "Beautyfear" entstanden während eines Aufenthalts in einer Theaterwerkstatt auf einem der Hügel Lissabons. Die panoramahafte Aussicht über die von Nebelschwaden verhangene Stadt im Frühling scheint die perfekte Umgebung für diese wolkigen Klangskulpturen gewesen zu sein, die in manchen Momenten an Angelo Bandalamentis Filmmusik für David Lynchs "Mullholland Drive" erinnern. "Es ist ein Album über die Zerbrechlichkeit von Schönheit", wie Jules schlicht beschreibt. Eine Musik, die kaum mehr als Ambient oder experimentelle Klangkunst bezeichnet werden kann, sondern viel eher als eine poetische Annäherung an Musik, das Leben und den Klang selbst zu verstehen ist. Mit "Beautyfear" legt Marsen Jules einen beeindruckenden Start in das Jahr 2014 vor, das mit bereits angekündigten Kooperationen mit dem schwedischen Filmkünstler Anders Weberg und der Veröffentlichung von Jules Arbeiten aus einer Residenz in den legendären GRM Studios in Paris noch einiges mehr verspricht. Erhältlich ab 24.01.2014

Getaggt mit: