Asgeir – In The Silence

Image: 1585027 Mit gerade 20 Jahren überraschte Ásgeir Trausti letztes Jahr die isländische Musikszene mit seiner Veröffentlichung "Dyrd í dauðathögn." Wie im Vorbeigehen und schneller als jeder andere heimische Künstler bisher, lässt er den Verkaufsrekord in punkto Verkaufsgeschwindigkeit weit nach oben schnellen. Mit dem Ergebnis, dass heute jeder zehnte Isländer Ásgeirs Album sein eigen nennt. 2013 wird Island endgültig zu klein für ein Talent, wie es Ásgeir nun einmal ist. Doch vorher, im Februar, erhält er noch vier Iceland Music Awards. Im Hinblick auf die Veröffentlichung seines Debüts in den anderen nordischen Ländern wird er für den prestigeträchtigen Nordic Music Prize nominiert. Anschließend besteigt er die internationalen Festivalbühnen, das Sónar in Barcelona ist genau so dabei, wie das by:Larm in Oslo. Seinen Einstieg in den USA gibt er beim SXSW im texanischen Austin, um danach die britischen Konzertbesucher zu begeistern. Dort spielt Ásgeir als Support von John Grant, der im Übrigen auch die englische Übersetzung von Ásgeirs Texten besorgte. Im Herbst setzt Ásgeir zu einem weiteren kreativen Sprung an: die englischsprachige Version seines Debüts wird unter dem Titel "In The Silence" weltweit veröffentlicht. Produziert wurde das Album von Guðmundur Kristinn Jónsson (u.a. Producer von Retro Stefsons "Kimbabwe"). Er hat dafür gesorgt, dass die Musik auf "In The Silence" ganz die von Ásgeir bleibt: lebhaft, luftig und leicht, jedoch mit einem melancholischen Unterton versehen, und so werden elektronische und organische nordische Folk-Elemente zu einem Kosmos, der weit über beide Klangwelten hinaus weist. Erhältlich ab 31.01.2014
Bitte installieren Sie eine aktuelle Version des Adobe Flash Player, um unsere Videos und Soundclips zu nutzen.
Getaggt mit: