Various – Pop Ambient 2014 (LP+CD)

Image: 1586541 Das Wichtigste zuerst: Der Gott der Flächen ist zurück. Nach 6 Jahren Pause meldet sich ULF LOHMANN auf POP AMBIENT zurück. Als einer
der Ersten hatte LOHMANN den frühen Ambient-Sound von Kompakt mit seinen unvergleichlich sanften Klanglandschaften entscheidend
mitgeprägt. Seine beiden zum Heulen schönen Stücke PCC und SICHT klingen, als wäre er nie weg gewesen. Zum Glück.
Ebenfalls eine gewisse Art von Wiedersehen feiern wir mit THE BIONAUT.
Unter diesem Alter Ego produzierte JÖRG BURGER schon Anfang der 90er unvergessene Hits wie "Everybody's Kissing Everyone" oder das auf
dem EMI-Sublabel Harvest erschienene Album "Lush Life Electronica". Der neue TRIOLA MIX des Stückes AQUAMARINE von 1992 gibt mit echtem
Gitarren- und Gesangseinsatz einen vielversprechenden Vorgeschmack auf das im Frühjahr auf Kompakt erscheinende neue TRIOLA Album und
die BEST OF BIONAUT Kompilation auf Kompakt Klassiks.
Vielschichtig und vergleichsweise abwechslungsreich geht es weiter auf der mittlerweile 14ten Ausgabe der POP AMBIENT Reihe: während
THOMAS FEHLMANN mit TREATMENT souverän die Kunst der freien Formensprache mit wohlgesetzten, sparsamen Klavierakzenten zu kombinieren versteht, setzen MIKKEL METAL und SIMON SCOTT auf einfühlsame, reduzierte Loopästhetik mit fast mitsingbaren Melodieanklängen.
MARSEN JULES, seit ein paar Jahren unverzichtbarer Stammgast bei POP AMBIENT, bereichert mit THE PHILOSOPHERS TRAP, einem an
Architektur erinnernden bizarren Klanggebilde von erhabener Eleganz, einmal mehr auch die diesjährige Ausgabe. COLOGNE TAPE ist eigentlich
ein in die Neuzeit halluziniertes Kraut-Elektronik Allstar Live-Projekt. Deren Stück MOORPARK ist ein pittoreskes Kleinod musikalischen Pilzesuchens
im verwunschenen Wald träumerischer Illusionen. Zu guter Letzt darf natürlich Wolfgang Voigt nicht fehlen. Mit RÜCKVERZAUBERUNG 8 setzt er seine gleichnamige Projektreihe konsequent fort. Beunruhigend flirrende Flächen sorgen für das nötige Quantum Ernst am Rande der dunklen Seite der Schönheit. Nicht weniger zwingend ist auch sein Remix von CUPID'S HEAD, dem Titelstück des aktuellen THE FIELD Albums. Zum ersten Mal seit 2008 unter dem Projektnamen GAS, zeigt VOIGT einmal mehr seinen einzigartigen Stil der Grenzauflösung, zwischen Abstrakt und Konkret, zwischen Wohlklang und Atonalität, zwischen Kunst und Pop.

Die einfühlsame Verschmelzung der Musik von so unterschiedlichen Künstlern und Stilen, zu einem atmosphärisch dichten Gesamtkunstwerk
macht die POP AMBIENT Kompilation alle Jahre wieder zu einem unvergleichlichen und vor allem zeitlosen Hörerlebnis. Erhältlich ab 24.01.2014

Getaggt mit: