The Field – Cupid’s Head Remixe I

Image: 1586709 Das letzte Jahr war zum Bersten gefüllt mit massiven Label-Höhepunkten, doch würde man uns zu einem Favoriten zwingen können, wir entschieden uns wohl für The Fields hochgelobtes "Cupid's Head" (Kompakt 290) - die krönende Leistung eines Produzenten, dessen Bilanz bereits eine beeindruckende Anzahl von meisterhaft gestalteten Alben aufweist. Mit "Cupid's Head Remixe I" starten wir eine limitierte 12"-Remixserie, um einmal den Einzugsbereich von The Fields einzigartigem Klangkosmos zu vermessen: die ersten Anwärter sind Vatican Shadow, Barker & Baumecker und Sonns - eine vielfältige, doch ungeheuer passende Auswahl von Künstlerkollegen aus allen Ecken der elektronischen Musik. Die Tracks reichen von introspektiven Klanglandschaften bis hin zu pochenden Beats. Streng limitiert auf 500 Exemplare weltweit!

--

CUPID'S HEAD REMIXE I eröffnet das Reigen mit einer überraschend sanftmütigen Bearbeitung des Titeltracks von Dominick Fernow alias VATICAN SHADOW. Zwar kann man diesen außerewöhnlichen Produzenten auch aufgrund eines seiner anderen, gleichermaßen expressiv benannten Projekte kennen (Exploring Jezebel, Tortured Hooker, Machinegun Warfare, Nuclear Pig Shit, Christmas Trees - die Liste ist endlos), doch ist es dieses Pseudonym, mit welchem Dominick in den letzten Jahren die meisten Wellen geschlagen hat... etwa dank des überzeugenden "Ornamented Walls"-Albums auf dem stilprägenden Label Modern Love. Hier ertappen wir ihn dabei, wie er den Lärm und den Schmutz zurückschraubt, um ein wohltemperiertes Synth-Essay zu verfassen, welches das Träumerische und das Düstere gleichermaßen abdeckt.
Die zweite Interpretation kommt von Ostgut Tons elektronischen Freigeistern BARKER & BAUMECKER und legt mit seinen ultrakinetischen, beständig die Spannung steigernden Breakbeats einen fliegenden Start hin. Durchsetzt mit kleinen Inseln der Erlösung entfernt sich diese majestätische Aufnahme nicht zu weit von der Melodie des Quellmaterials und unterstreicht so den exzellenten Ruf ihrer Schöpfer als wendige und wißbegierige Macher. Der Abschlußtrack entstammt den erfahrenen Fingerspitzen von SONNS, dem Soloprojekt von Split Secs' Alexandre Mouracade - das die geheime Waffe des Pakets und eine bewußt auf die Tanzfläche pochende Neubearbeitung von THE FIELDs mäandernden Loop-Landschaften. Als solche beansprucht diese Version mit Fug und Recht die gesamte Rückseite für sich und rundet eine beeindruckende Sammlung von fesselnden Remixen kongenial ab.


Erhältlich ab 24.01.2014

Getaggt mit: