Nothing – Guilty Of Everything (Relapse)

NothingNachdem sie beim CMJ-Festival einen großartigen Live-Gig gespielt haben, wurden Nothing aus Philadelphia von der U.S. Ausgabe von Rolling Stone als eine der besten Entdeckungen des Jahres 2013 auserkoren. Ihr Debütalbum “Guilty Of Everything” kommt nun beim Extreme-Metal-Label Relapse heraus, aber man kennt sich ja bestens untereinander als Philly-Musik-Kumpels. Nothing haben schon in den Staaten zusammen mit Whirr getourt, waren Opener für Cold Cave und DIIV und spielen derzeit als Support für Weekend. Die Band wurde 2011 von Domenic Palermo (ex-Horror Show) gegründet, der in der Personalie Brandon Setta einen kongenialen Songwriter-Partner gefunden hat. Zusammen haben sie die Vision für den neuen, reichhaltigen und frischen Sound von Nothing entwickelt. Ihr Debütalbum wurde von Jeff Zeigler (Kurt Vile, War On Drugs, u.a.) produziert, die neun Songs wurden in der Top-Adresse von Uniform Recordings Studios aufgenommen. Auf “Guilty Of Everything” verschmelzen Nothing nahtlos den riesigen verzerrten Gitarrensound von 90er/00er Alternative-Rock-Giganten My Bloody Valentine und Smashing Pumpkins mit dem introspektiven Post-Metal/Hardcore von Jesu. Das Debüt ist einfach ein Triumph – der Band gelingt es erfolgreich massiv laut, dunkel, introspektive und gleichzeitig schön melodisch zu klingen. Ein heißer Tipp für alle Fans von My Bloody Valentine, Smashing Pumpkins, Slowdive, Deafheaven, Torche, Jesu, Title Fight, And You Will Know Us By The Trail Of Dead, Hum, Cold Cave, Loop, True Widow.

www.relapse.com

Tracklisting:

01. Hymn To The Pillory
02. Dig
03. Bent Nail
04. Endlessly
05. Somersault
06. Get Well
07. Beat Around The Bush
08. B&E
09. Guilty Of Everything

Das Album NothingGuilty Of Everything” (Relapse) erscheint am 28.02.2014.

Getaggt mit: , ,