Roy De Roy – Civil Riots

Image: 1588286 Wo ihr Vorgängeralbum "Bohemian Bolsheviks" noch hauptsächlich auf den Pfeilern Balkan und Punk aufgebaut war, mischt Roy de Roy auf ihrem neuen Werk "Civil Riots", nun unterschiedliche Musikstile zu einem unverwechselbaren Sound. Klezmer, Swing und Folk werden zu einer Hommage an den mittlerweile überholten Genre-Begriff "World Music" konstruiert. In Genre-Schubladen lassen sich die fünf Musiker aber nur ungern tecken, wenngleich sie ihren Sound mit einem Augenzwinkern "World-Punk" nennen. Punk ist dabei allerdings mehr die Attitüde als der Sound, World eher der Sammelbegriff für ihre unterschiedlichen Einflüsse. Textlich kann "Civil Riots" durchaus als Konzeptalbum verstanden werden, das sich mit dem Wechselverhältnis von Mehrheits- und Minderheitsgesellschaft in Österreich auseinandersetzt. Dabei scheut die Band auch nicht vor den ganz schwierigen Themen, wie Heimatliebe und Fremdenhass, zurück. Trotz der Sprachbarriere spürt man doch die Leidenschaft und politische Attitüde jedes einzelnen Songs deutlich. Erhältlich ab 28.03.2014

Getaggt mit: