Todd Terje – It’s Album Time

Image: 1587805 Der Norweger, der uns regelmäßig Dance-Hits wie "Inspector Norse", "Ragysh" oder "Eurodans" beschert, gehört zusammen mit seinen Landsmännern Lindstrøm und Prins Thomas schon seit vielen Jahren zu den wegweisenden Produzenten in Sachen House, NuDisco und Leftfield. Vor allem seine discoiden Edits und Remixe brachten ihm hohe Anerkennung ein. Doch Terje ist auch verantwortlich für eine Menge Hits anderer Künstler. Er remixte für Hot Chip und Brian Ferry, produzierte zwei Tracks von Franz Ferdinands neuer Platte "Right Thoughts, Right Words, Right Action" und verhalf Robbie Williams mit "Candy" zu einer Chartplatzierung. Auf seinem Debütalbum zeigt er eindrucksvoll, dass clevere Tanzmusik launig, witzig und humorvoll sein kann und vor allem Spaß macht. "It's Album Time" verspricht eine bunte und abwechslungsreiche Reise durch seinen kompletten Musikkosmos. Wieder einmal beweist Todd Terje sein todsicheres Gespür für großartige Melodien und sein unheimliches Gefühl dafür, wie die Tracks auf der Tanzfläche perfekt funktionieren. Von poppigen, cinematisch und rätselhaften Tracks wie "Leisure Suit Preben" und "Preben Goes To Acapulco", zu basslastigen Jump Up-Tracks wie "Svensk Sås", dem fröhlichen "Strandbar" oder dem stampfenden, intergalaktischen Boogie der ersten Single "Dolorean Dynamite" - Todd Terje lässt das pure Glück aus den Boxen sprudeln. Wie man Klassikern neues Leben einhaucht, zeigt Terje zusammen mit Gastsänger Bryan Ferry auf der gechillten Coverversion von Robert Palmers "Johnny And Mary". "Alfonso Muskedunder" mit seinem ungewöhnlichem 7/8 Takt und dem euphorischen Refrain markiert den wohl überschwänglichsten Moment auf dem Album. "Swing Star" war bereits auf der "Inspector Norse" 12" und hat nichts von seinem Reiz verloren. Das Grande Finale des Albums beginnt mit dem außerirdischen Discoknaller "Oh Joy", bevor "Inspector Norse" das Haus endgültig niederbrennt. Erhältlich ab 04.04.2014

Getaggt mit: